Kategorie-Archiv: Pro Aktiv

Autowerkstatt

KFZ- Servicemechaniker/in:
Kraftfahrzeugservicemechaniker und Kraftfahrzeugservice-mechanikerinnen sind mit der Wartung, Prüfung, Montierung, Service- und Pflege von Kraftfahrzeugen betraut.

Aufgabengebiete:
Ihre Aufgaben umfassen das Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie das Bewerten von Arbeitsergebnissen.
Kfz-Servicemechaniker/-innen wenden qualitätssichernde Maßnahmen an und führen Pflege- sowie Servicearbeiten an Fahrzeugen und Betriebseinrichtungen durch. Dazu kommunizieren mit internen und externen Kunden, bedienen Fahrzeuge und deren Systeme und nehmen sie in Betrieb. Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit sind Warten, Messen und Prüfen von Fahrzeugen und Systemen sowie das Diagnostizieren von Fehlern und Störungen. Das Montieren, Demontieren und Instandsetzen von Fahrzeugen gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Kraftfahrzeugservicemechanikers.

Grundlage für die Berufe:
Kfz-Mechatroniker/in, Kfz-Service-Mechaniker/in

Fahrradwerkstatt

Fahrradtechnik:
Fahrradmonteure / Fahrradmonteurinnen arbeiten selbständig in Verantwortung für die vollständige Ausführung ihrer Arbeits- aufträge. Sie montieren Fahrräder aus Bauteilen, Baugruppen und Systemen und halten sie instand. Sie ändern Fahrräder im Rahmen gegebener Einstellmöglichkeiten und durch Austausch von Komponenten nach Kundenwünschen. Sie rüsten Fahrräder mit Zubehör- und Zusatzeinrichtungen aus.

Aufgabengebiete:
Bei ihren Arbeiten wenden sie berufsfachliche Techniken an wie Prüfen, Messen, Montieren, Demontieren, Fügen, Trennen sowie manuelles und maschinelles Bearbeiten.

Grundlage für die Berufe:
Fahrradmonteure/Fahrradmonteurinnen

Medienwerkstatt-Video

Mediengestaltung (Bild & Ton):
Als Mediengestalter/in für Bild und Ton arbeiten Sie im Bereich Film, Funk und Fernsehen in der Produktion von audio-visuellen Medien und wirken an der Realisation von Nachrichten-, Sport- und Magazinbeiträgen, Dokumentationen, Werbespots, Promotion- und Musikvideos, Industrie- und Lehrfilmen, Hörspielen sowie Multimediaprodukten mit.

Aufgabengebiete:
Ihre Aufgaben beinhalten schwerpunktmäßig die Aufnahme von Film- und Tonsequenzen, die Bearbeitung von Bild- und Tonaufzeichnungen am Schnittplatz, die Bedienung der Studiotechnik und die technische Betreuung von Außenübertragungen.

Grundlage für die Berufe:
Mediengestalter/in (Bild & Ton)

Kreativwerkstatt

Künstlerische Form in Ton:
Beim Töpfern heißt es zupacken, kneten und in die vollen gehen – mit Leib und Seele. Kreativ wie auch körperlich. Schöpferische Kraft geht durch die Hände direkt in den Werkstoff Ton. Aus einer unförmigen Masse entstehen die schönsten Gegenstände.

Zum Gebrauch oder zur Dekoration:
Vasen, Schalen, Tassen, Teller, Krüge, Gartenkeramik, Reliefs, Wandverkleidungen und alles, was an persönlichen Ideen entwickelt oder nach Kundenwunsch kunstvoll gefertigt wird.

Grundlage für die Berufe:
Keramiker/in

Medienwerkstatt Bild

Mediengestaltung (Digital & Print):
Als Mediengestalter/in für für Digital- und Printmedien wirken Sie an der Gestaltung und der Produktion von Werbemitteln und digitalen Medienproduktionen mit.

Aufgabengebiete:
Ihre Aufgaben umfassen neben der Gestaltung der klasischen Medien wie Broschüren, Anzeigen, Plakaten, Zeitungen, Zeitschriften und Katalogen auch die Entwicklung von Internetauftritten, DVD- oder CD- ROM-Applikationen und kurzen Filmbeiträgen.

Grundlage für die Berufe:
Mediengestalter/in (Digital & Print)

PC Werkstatt

Fachinformatiker:
Fachinformatiker entwickeln Soft- und Hardwarelösungen, die an die speziellen Bedürfnisse ihrer Kunden angepasst sein müssen. Der Ausbildungsberuf Fachinformatiker gliedert sich in die zwei Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Fachinformatiker der Anwendungsentwicklung entwickeln auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Softwarelösungen oder modifizieren Software entsprechend den Kundenwünschen. Fachinformatiker der Systemintegration kümmern sich vorwiegend um die Konfiguration und Betreuung von Netzwerken (z.B. Client/Server-Systeme).

Aufgabengebiete:
Fachinformatiker müssen auch in der Lage sein Kunden zu beraten, Mitarbeiter zu schulen und teamorientiert zu arbeiten. Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich unter anderem in Softwareunternehmen und Systemhäusern, bei Netzwerkanbietern und Anwendern von IT-Systemen in verschiedenen Branchen.

Grundlage für die Berufe:
Informatiker/in, Softwareentwickler/in, Web-Designer/in, Netzwerkadministrator/in, IT-Systemelektroniker/in, IT-System- kaufmann/-frau, Informatikkaufmann/-frau

Holzwerkstatt

Holztechnik:
Im Bereich Holztechnik werden Grundfertigkeiten der Holzbe- arbeitung vermittelt. Die Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Holz bildet eine wichtige Grundlage zur Durchführung der verschiedenen Arbeitstechniken wie Sägen, Feilen, Raspeln und Hobeln im Berufsfeld Holz.

Übungsstücke:
Zu Beginn fertigen unsere Jugendlichen kleine einfache Gegen- stände wie Frühstücksbrettchen oder Bilderrahmen, steigern sich aber im Laufe der Vertiefungsphase zu Fußbänkchen, Hockern, Werkzeugkisten o. ä.

Grundlage für die Berufe:
Holzwerker/in, Holzfachwerker/in, Holzmechaniker/in

Metallwerkstatt

Metalltechnik:
Im Berufsfeld Metalltechnik soll der Jugendliche Grundfertigkeiten der Metallverarbeitung kennen lernen und durch praktische Übungen befähigt werden, diese selbständig auszuführen. Sägen, Feilen, Anreißen, Bohren und Gewindeschneiden bilden die Ausgangsposition der Metallbearbeitung.

Übungsstücke:
wie Namensschild, Hammer, Metallgriff und viele andere können das Interesse an diesen handwerklichen Tätigkeiten stärken.

Grundlage für die Berufe:
Metallwerker/in, Metallfeinbearbeiter/in, Teilezurichter/in, Zerspanungmechaniker/in

Pro Aktiv

Das Projekt richtet sich an Jugendliche mit Migrationshintergrund und Migrant/innen im Alter von 16 bis 35 Jahren aus ganz Berlin. In Modulen von je sechs Monaten sollen ca. 7 bis 10 Teilnehmer/innen Möglichkeiten zur praktischen Erprobung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten mit niederschwelligen Angeboten in verschiedenen Bereichen erhalten.

Dabei werden sie fachlich angeleitet und geschult. Hinzu kommen Kursinhalte die soziale Kompetenz und Handlungsfähigkeit stärken sollen. Die Angebote knüpfen an vorhandenes Wissen an bzw. sollen dieses reaktivieren und neue Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln. Von zentraler Bedeutung ist hierbei die zielorientierte Herangehensweise, bei der die Teilnehmer/innen zur Stärkung der Motivation während der Module ein handwerkliches oder künstlerisches Produkt erstellen, das sie am Ende mitnehmen können.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fördert das Projekt PRO Aktiv mit dem Ziel der Integration und aktiver Teilnahme junger Migrant/innen am gesellschaftlichen Leben.

Pro Aktiv weiterlesen